Bryce Canyon, UT

Bleibt er einer unserer Favoriten ?


18.06. - 22.06.2005 


Die ca. 80 Meilen von Zion zum Bryce Canyon sind schnell zurueck gelegt. Noch einmal geht es mittig fahrend durch den Zion Tunnel. Diesmal von west nach ost.
Der wenige Meilen vor Bryce Canyon liegende  Red Canyon deutet uns wiedereinmal an, was wir landschaftlich zu erwarten haben.


Vor dem Red Canyon
Wir waehlen den North Campground im Bryce Canyon NP und finden einen wunderschoenen Platz mit "Terrasse".
Am Abend geht es zum touristischen Zentrum von Bryce, dem Rubys Inn. Wenn man Jahre zurueck denkt ....was hat sich hier nicht alles veraendert ! Unglaublich, wie sich die Hotelanlage ausgeweitet hat und weitere neue Anlagen hinzu kamen.

Auch im Bryce Canyon heisst es natuerlich: Wandern ! Da unser Lieblingstrail, der Navajoloop, wegen Bauarbeiten gesperrt ist, nehmen wir am naechsten Tag den Queens Garden Trail

in Angriff. Wunderbares Wetter begleitet uns hinunter in die Schluchten der roten Sandsteinformationen.


Auf dem Queens Garden Trail

Unten angekommen, ergibt sich doch noch die Moeglichkeit, einen Haken zur Wall Street zu machen. Die Wall Street (Schlucht) ist der absolute Hoehepunkt des Navajoloop Trails. So koennen wir diesen Punkt doch noch -von hinten kommend- besuchen.

Im Bereich der "Wall Street"











            
Ein Tag wurde spendiert, um die Umgebung des Bryce Canyon zu erkunden. Die Mossy Cave, der Kodachrome State Park und auch der Red Canyon  wurden naeher unter Augenschein genommen.

Der letzte Tag war fuer eine Rim Wanderung reserviert. Von den einzelnen Aussichtpunkten gingen die Blicke hinunter zu den unvergleichlichen rot-weiss-gelben Steinsaeulen.


Das Bryce Amphitheater

Wieder waren wir uns einig. Bryce Canyon ist neben San Francisco der  Hoehepunkt einer SW USA Reise. Wir sind uns sicher, dass viele so denken.


Ein Rim-Spaziergang bei untergehender Sonne rundete taeglich den Eindruck eines ueberwaeltigenden Bryce Canyon  ab.

Drucken E-Mail

0
0
0
s2sdefault